Didaktik der universitären Weiterbildung

Dozieren in einem universitären Weiterbildungsprogramm ist eine sehr spannende Herausforderung vor einem äusserst anspruchsvollem Publikum. Erwachsene Lernende haben gewöhnlich eine beruflich gefestigte Rolle und sind Expertinnen und Experten in ihrem Gebiet. Von diesem Fachwissen und den daraus entstandenen Synergien profitieren sowohl die Kursteilnehmenden wie auch die Dozierenden.

Erwachsene Lernende haben eine genaue Vorstellung, was und warum sie lernen wollen, sind kritisch und haben eine Meinung. Im Vordergrund stehen ihre persönlichen Anliegen, daher suchen sie konkrete Lösungsansätze für ihre Tätigkeiten und Problemstellungen.

Die Teilnehmenden einer Gruppe unterscheiden sich voneinander bezüglich Alter, Ausbildung, beruflicher Erfahrung sowie Lernmotivation und -methode. Dem ist Rechnung zu tragen, damit die Veranstaltung sowohl für Teilnehmende wie auch für Dozierende ein voller Erfolg wird.

Die Fachstelle für Weiterbildung bietet hierfür ein breites hochschuldidaktisches Weiterbildungsangebot für Dozierende der UZH. Dozierende und Programmleitende der universitären Weiterbildung sind ebenfalls eingeladen, diese Angebote zu nutzen.

Methoden und Medien in der universitären Weiterbildung

Sie sind noch auf der Suche nach anregenden Seminarmethoden für Ihr Seminar? Dann schauen Sie in der Methodensammlung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen vorbei. Sie finden hier viele Methoden für unterschiedliche Seminarphasen, von der Auflockerung über Methoden zur Einzel- und Gruppenarbeit bis zu Methoden für die Evaluation Ihres Seminares. Weitere Methoden findet man auch im Konstruktiven Methodenpool der Universität Köln.